Die Lesenacht der 4.Klassen der GS Mittenwalde

Die Lesenacht der 4a, 4b und 4c am 1.3.18 hat mir sehr gefallen.
Aber meine Freundin hat mich in der Nacht mit ihrem Kissen gehauen.
Fangen wir mal ganz von vorne an. Als ich ankam, baute ich mein Bett.
Ich hab genau neben meiner Lehrerin Frau Flemig geschlafen.
Als dann auch die anderen Klassen fertig waren, wurden wir in Gruppen aufgeteilt,
denn jetzt sollte eine Leseralley auf dem Schulhof starten.
Mit unseren Taschenlampen mussten wir Hinweise finden,
das Lösungswort führte uns zum Musikraum.
Die Sieger dürfen eine eigene Schulstunde in ihrer Klasse als echter Lehrer halten.
Dann war Disco angesagt.
Anschließend wuschen wir uns und die Lesezeit begann.
Zuerst haben die Eltern und Lehrer vorgelesen und dann konnten wir allein lesen.
Um 23 Uhr hieß es dann: Schlafsäcke zu!
Wir waren so kaputt vom Rennen und Tanzen, dass wir ganz schnell einschliefen.
Da haben sich die Lehrer wohl gefreut.
Am nächsten Morgen kamen einige Eltern, um das Frühstück vorzubereiten.
Wir haben es von Aldi gesponsert bekommen. Es hat sehr lecker geschmeckt,
diesmal war auch ganz viel Obst und Gemüse und dunkle Brötchen dabei.
Wenn ich ehrlich bin, war es das beste Frühstück, was ich je gegessen habe.
Vielen Dank an Aldi!

An diesem Tag hatten wir keinen Unterricht mehr.

Schade – Lesenacht ist nur ein Mal im Jahr!

Jolina Paasch, Klasse 4c GS Mittenwalde

LN_bedtime

LN_breakfast